Ayurveda Öle

Ayurveda Öle sind Öle aus der Natur, die aus Pflanzen gewonnen werden und nach den alten Traditionen werden die Rezepte hergestellt. Das Besondere an diesen Ölen ist, dass sie aus der Natur kommen und die Wärmeaktivität der Sonne in sich aufgenommen haben. In den verwendeten Kräutern ist also die Energie der Sonne gespeichert, die in Form der Ayurveda Öle dem Körper zugeführt werden. Diese Öle finden Verwendung in den verschiedensten Massagen, die eine Wohltat für Körper, Geist und Seele sind.

Die wohltuenden Eigenschaften der Ayurveda Öle liegen in der traditionellen Rezeptur, die zum Teil schon in den Veden festgehalten sind. Die Kräutermischung wird für jeden Typ extra zusammengestellt, so dass sie auch ihre vollen Wirkungen entfalten können. Aus dieser ausgewählten Mischung wird ein Extrakt zusammengerührt und mit einem gereiften Basisöl verkocht. Auf eine bestimmte Temperatur wird das Ganze erhitzt und so erhält das Basisöl seine Reife. Das Verkochen der Kräuter und des Öls erfolgt nach einem genau festgelegten Zeitplan und so erhalten die Ayurveda Öle die reinigende Wirkung und können alle sieben Hautschichten des menschlichen Körpers erreichen.

Massagen mit Ayurveda Ölen

In vielen Hotels werden heute die Massagen angeboten, so dass jeder beispielsweise ein entspannendes Wochenende genießen kann. In speziellen Ayurveda Hotels können nur die wohltuenden Massagen gebucht werden oder man nutzt ein ganzes Wochenende und lässt sich rundum verwöhnen.

Für den Kapha- oder Vata-Typ werden die wärmenden Ayurveda Öle auf der Sesam-Basis empfohlen, die wahre Energiespender sind. Ebenso eignen sich diese Öle für den Winter. Die Ayurveda Öle auf der Basis von Senf oder Kokosnuss, werden für Massagen des Pitta-Typen eingesetzt oder für die warme Jahreszeit als kühlende Öle.

Wie ist Deine Meinung?

*