Gesundheit im Job

Die meisten Menschen verbringen (abgesehen von der Zeit im Bett) die ausgesprochen viel Zeit am Arbeitsplatz. Umso wichtiger ist es, dass der Job gut für die Gesundheit ist und keine Gesundheitsschädigungen aus ihm entstehen.

Ergonomie

Ob im Büro oder auf dem Bau: Ergonomie beeinhaltet passende und qualitativ hochwertige Werkzeuge und Arbeitsmittel. Wird hier am falschen Ende gespart, verschlechtert dies nicht nur das Arbeitsergebnis, sondern kann zu Lasten der Gesundheit gehen. Beispielsweise kann ein zu niedriger Schreibtisch oder schlechte Lichtbedingungen auf lange Sicht zu Rückenproblemen oder Kopfschmerzen führen. Damit einhergehende Konzentrationsprobleme schmälern die Arbeitsleistung- und Zufriedenheit.

Schadstoffe am Arbeitsplatz

Je nach Arbeitsplatz können erhebliche Belastungen entstehen: Feinstaub im Büro oder auf der Baustelle, Lösungsmittel und Abgase in der Produktion. Gerade die langfristige Aussetzung stellt hier ein Gesundheitsrisiko dar, und hochwertige und sichere Arbeitsmittel beugen Schädigungen und Arbeitsunfällen vor.

Arbeitsorganisation und Gesundheit

Arbeit in Firmen ist meist so komplex, dass niemand den kompletten Betriebsablauf von A bis Z allein durchführen kann, deshalb wird Arbeit in viele Teile zergliedert: Es gibt einen Vertrieb, eine Buchhaltung, eine technische Abteilung usw.. Gesundheitlich bedenklich wird es, wenn Arbeit zu stark zergliedert wird, also einige Mitarbeiter nur einfachste Arbeiten ohne Entscheidungsmöglichkeiten und Freiheitsgrade erhalten. Dies ist problematisch, weil Freiheitsgrade in der Arbeitsgestaltung einen Stresspuffer darstellen und bei Frustration z.B. die Möglichkeit besteht, eigenständig eine andere Tätigkeit aufzunehmen oder auch eigenständig kreative Lösungen für ein Problem zu finden. Ein dauerhaft hohes Stressniveau, das auf zu wenig Freiheitsgraden beruht, ist ein Gesundheitsrisiko.

Comments

  1. Sandra says:

    Ich finde den Artikel sehr interessant. War auch der Suche nach umfassenden Informationen für eine vitale Gesundheit am Arbeitsplatz und muss sagen, dass ich diesem Artikel wirklich viel Wissenswertes entnehmen konnte. Was mir aber fehlte, war ein Bezug zur richtigen Bewegung am Arbeitsplatz – d.h. Entspannungsübungen, etc.

Wie ist Deine Meinung?

*