Hakali Kaktusmassage – Die verjüngende Wirkung von Kaktussaft

In Nordamerika macht die Bundesrepublik Mexiko mit einer ungewöhnlichen Massageform auf sich aufmerksam. Die Hakali Kaktus Massage zeichnet sich durch die Verwendung von stachelfreien Blättern der Feigenkakteen aus. Neben der Entspannung steht die verjüngende Hautpflege im Fokus dieser Behandlung.

Merkmale einer Hakali Kaktus Massage

Bei der Bezeichnung dieser außergewöhnlichen Massage könnte zunächst der Anschein erweckt werden, es handle sich dabei um eine Art Akupunktur. Im Gegensatz dazu werden die Blätter der Kakteen vor der Behandlung von ihren Stacheln befreit. Im warmen Wasser werden die Blätter anschließend erhitzt. Durch die Wärme werden sie weich und geschmeidig. Nach dem Halbieren werden die Blätter mit der offenen Seite direkt auf die Haut aufgelegt. Der dabei austretende Kaktussaft wird von der Haut schnell aufgenommen, wodurch die pflegenden Inhaltsstoffe ihre Wirkung sofort entfalten können.

Vorteile dieser Anwendung

Im Gegensatz zu vielen anderen herkömmlichen Massage-Substanzen hinterlässt der natürliche Saft keine öligen Rückstände auf der Haut. Auch eine klebrige Eigenschaft besteht nicht. Personen, die eine solche Massage bereits erleben durften, berichten von einem erfrischenden Gefühl. Das Verlangen direkt duschen zu müssen, weil sich das Massageöl unangenehm anfühlt, bleibt bei der Hakali Kaktusmassage aus.

Wirkung des Kaktussaftes

Die Inhaltsstoffe des Kaktussaftes wirken beruhigend, entgiftend, feuchtigkeitsspendend und verjüngend. Die Anwendung wird beispielsweise bei Sonnenbränden genutzt, um die Haut schonend zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aber auch zur allgemeinen Entspannung ist diese Massage hervorragend geeignet. Der Kaktussaft ist allgemein bekannt für seine Heilkräfte. Seine Wirkung ist mit der von Aloe Vera vergleichbar.

Wo wird die Hakali Kaktus Massage angeboten?

Bisher kann die wohltuende Hakali Kaktus Massage lediglich im Four Seasons Resort Punta Mita in dessen Spa in Mexiko genossen werden. Genutzt wird eine warme Substanz aus den Kakteen, deren Blüten und pulque. Pulque ist ein milchiges, alkoholhaltiges Getränk und in Mexiko bekannt als Nationalgetränk. Es wird aus dem fermentierten Saft zahlreicher Agaven produziert und ist fast ausschließlich in Mexiko erhältlich. Auch die Blätter selbst werden verwendet, um den Kaktussaft direkt auf die Haut aufzutragen. In Kombination mit verschiedenen Massage-Techniken wird der Behandlung eine verjüngende Wirkung nachgesagt.

In dem luxuriösen Spa haben Gäste die Möglichkeit die pflegende Hakali Kaktus Massage in einem dekorativen Wellness-Pavillon mit Blick direkt auf den Pazifik zu genießen. Wer eine Reise durch Mexiko unternimmt, sollte sich dieses entspannende und bisher einmalige Highlight nicht entgehen lassen.

Wie ist Deine Meinung?

*