Stressbewältigung mit Hatha Yoga

Seit Jahrtausenden werden mit Yoga Seele, Geist und Körper in Einklang gebracht. Heute gibt es viele Übungen, die den Körper ertüchtigen und nachgewiesen ist, dass Hatha Yoga eine der erfolgreichsten Strategien ist, um Stress zu bewältigen. So wie es die alten Weisen und Rishis pflegten, sind diese Yoga Übungen einzigartig und unbestritten. Mit diesen Übungen werden das Gewebe, Organe, Nerven und Hirn wunderbar erfrischt. Diese Art von Yoga erhält einen gesunden Geist und Körper und man kann innere Erfahrungen machen.

Das Hatha Yoga beinhaltet Körperübungen, die Asanas, und Techniken der Atmung, die als Pranayama bezeichnet werden sowie die muskuläre Tiefenentspannung, das Yoga Nidra. Die Körperübungen beruhigen den Geist und wirken sich ausgleichend auf das vegetative Nervensystem aus. Bei diesen Yoga Übungen wird keine mechanische Körperhaltung eingenommen. Es ist ein Prozess, bei dem das Gleichgewicht zwischen Widerstand und Bewegung steht.

Mit den einfachen Atemübungen wird Fähigkeit der Konzentration verbessert und der Kopf wird dabei klar. Das Hatha Yoga besänftigt das Durcheinander der widerstreitenden Gefühle und am Ende dieser Sitzung ist der Geist gelassen und ruhig.

Die Yoga Übungen werden mit der muskulären Tiefenentspannung optimal abgerundet. Anschließend fühlt man sich wieder vollkommen ausgeglichen. Voller Kraft und Vitalität kann man dann wieder den Alltag mit all seinen Sorgen und Problemen bewältigen.

In seinen Anfängen war das Hatha Yoga unterstützend für andere Yoga Formen konzipiert worden. Schnell wurden diese Yoga Übungen als eine eigenständige Form von Yoga betrachtet, sie erfreuten sich nach kurzer Zeit bereits großer Beliebtheit. Besonders in den westlichen Kulturkreisen wird das Hatha Yoga unternommen.

Wie ist Deine Meinung?

*