Manuka Honig

Bereits seit Jahrhunderten verwenden die neuseeländischen Ureinwohner, die Maori, den Manuka Honig. Gewonnen wird der Honig von dem gleichnamigen Busch, der zur Familie des Teebaums zählt. Der Manuka Honig ist eine der wertvollsten Sorten des Honigs auf der ganzen Welt.

Dieser Honig wird zur Bekämpfung von verschiedenen bakteriellen Infektionen verwendet, unter anderem wird er bei Entzündungen des Halses eingesetzt. Dafür wird mehrmals am Tag ein Teelöffel des Manuka Honigs eingenommen und man lässt ihn langsam im Mund zergehen. Die Entzündung im Mund- und Rachenraum wird eingedämmt und der Honig breitet sich wie eine schützende Schicht auf die wunde und empfindliche Schleimhaut aus und verschaffen so eine spürbare Linderung. Gleichzeitig können somit Magenbeschwerden behandelt werden. Ebenfalls können mit der Einnahme des Manuka Honigs Speiseröhren-, Magenschleimhaut- und Dickdarmentzündung, Magen- sowie Magen-Darmgeschwüre, Reizdarmsyndrom, Sodbrennen, Durchfall und Eisenmangel auf natürliche Weise behandelt werden. Die Einnahme sollte viermal täglich mit jeweils einem Teelöffel Manuka Honig eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit und vor dem zu Bett gehen eingenommen werden.

Insektenbisse und –stiche, Abschürfungen, Kratzer und kleine Schnittverletzungen werden mit dem Manuka Honig behandelt, dieser wird pur auf die entsprechenden Hautstellen zwei bis dreimal täglich aufgetragen. Durch die bakterielle Wirkung des Honigs heilen diese Verletzungen schneller ab und selbst bei Akne setzen die positiven Wirkungen ein. Auf das gereinigte Gesicht wird der Manuka Honig dünn aufgetragen und sollte 20 Minuten einwirken, anschließend wird er mit warmem Wasser abgewaschen. Wird der Honig auf einen sterilen Verband aufgetragen, so können damit Verbrennungen des ersten bis dritten Grades, Wundliegen, Diabetikerwunden und noch viele weitere offene Wunden behandelt werden.

Den Manuka Honig sollte man nur in ausgesuchten Fachgeschäften oder von seriösen Firmen im Internet kaufen. Der Manuka Honig wird in verschiedenen Qualitäten angeboten, so ist der Manuka Honig UMF 10+ für leichtere Erkrankungen zu empfehlen, wie die Magenverstimmung und bei Sodbrennen. Weitere Qualitäten sind mit den Zeichen UMF 15+, UMF 20+ und UMF 30+ versehen und bieten sich für die Anwendung in weiteren Einsatzfeldern an.

Wie ist Deine Meinung?

*